Ein Blog über Code, Hardware und Co

Allgemein, Kurz notiert

Windows: Partitionen auf einer Festplatte verschieben

Oder: Wenn sich eine Partition auf einer Festplatte aufgrund der dahinterliegenden Rescue-Partition nicht erweitern lässt.

Oftmals hat man auf einer physischen Festplatte mehrere Partitionen. Zum Beispiel eine Systempartition und eine Datenpartition, eine Partition für Spiele usw.

Exkurs: Anwendungsfall Virtuelle Maschinen

Im Bereich von von virtuellen Maschinen wird in dem Gast-System in der Regel nur so viel Speicher zur Verfügung gestellt, wie notwendig.
So habe ich z.B. eine Windows 10 VM mit 100GB Festplattenspeicher. Jetzt ist es aber so, dass auch Windows 10 mit jedem Update immer mehr Speicher benötigt und für Updates durchaus mal >30GB freier Speicherplatz benötigt werden.
Da wird es bei 100GB Gesamtspeicher dann durchaus schonmal schwieriger.

Also auf dem Hostsystem just 20GB mehr bereitgestellt und zugewiesen. Fertig.
Leider nein, denn der zusätzliche Speicher muss nun erst im Gastsystem einer Partition zugewiesen werden.

Wenn wir nun zusätzliche Speicher zugewiesen, oder auf einer eingebauten Festplatte noch freien Speicher für eine Partition haben (z.B. da wir eine andere Partition gelöscht haben), müssen wir den Speicher noch der gewünschten Partition zuordnen. In der Regel landet man dabei früher oder später im Windows-Tool “Festplattenpartitionen erstellen und formatieren” bzw. in der “Datenträgerverwaltung”.

Dort sieht das Ganze dann oft wie folgt aus:

Bild 1: Freier Speicher ist da, aber die Partition “C” kann nicht vergrößert werden.

Der freie Speicher ist da. Aber das Vergrößern der Partition C um diese 20GB freien Speicherplatz ist nicht möglich, die Option ist ausgegraut.
Das liegt daran, dass hinter der Partition “C” noch die Wiederherstellungspartition liegt.

Bild 2: Volume erweitern ist ausgegraut.

Dummerweise lassen sich Partitionen über das Windows-eigene Tool auch nicht verschieben. Abhilfe gibt es aber zum Glück recht einfach mit Tools von Drittanbietern.

Partitionen verschieben und erweitern mit Dritttool

Ganz problemlos klappt das mit dem Tool “MiniTool Partition Wizard“. Das Tool ist eigentlich kostenpflichtig, gibt es in eingeschränktem Funktionsumfang aber auch als Free-Version.
Da man auch in der Free-Version bereits Partitionen verschieben kann, reicht das für unseren Anwendungszweck vollkommen aus.

Partitionen verschieben, so gehts

1. MiniTool Partition-Wizard herunterladen und installieren

Als erstes einfach das Tool herunterladen und anschließend installieren.
Link: https://www.minitool.com/partition-manager/partition-wizard-home.html

2. MiniTool Partition-Wizard starten

Jetzt einfach das Programm starten. Es wird eine Übersicht über alle Datenträger und Partitionen angezeigt.

3. Zu vergrößernde Partition auswählen

Wir sehen nun im unteren Bereich des Programmfensters unseren Datenträger und die einzelnen Partitionen sowie den freien Speicherbereich.
Jetzt einfach einmal auf die Partition klicken, die man erweitern will und dann auf “Partition” erweitern klicken.

4. Partition vergrößern

Nun einfach im öffnenden Fenster auswählen, wie viel des freien Speichers man der Ausgangspartition hinzufügen will, dann auf “OK” Klicken.
Nun gelangt man zurück zum Hauptfenster des Programms. Hier noch einmal auf “Übernehmen” klicken, und die Änderungen werden angewandt.

5. Fertig.

Das Anpassen der Partitionsgröße dauert nun ein klein wenig. Nach wenigen Minuten ist der Prozess abgeschlossen und die Partition vergrößert.

Schreibe eine Antwort