Ein Blog über Code, Hardware und Co

Wordpress und Webentwicklung

Was ist PHP Composer?

Dependency-Management und Paketmanager-Light für PHP Skripte und Libraries.

So ist der PHP Composer ein tolles Werkzeug um diverse Libraries zu installieren, um das Rad bei der eigenen Entwicklung nicht immer neu erfinden zu müssen.
PHP Composer bietet dabei z.B. eine Reihe von Paketen, um APIs oder dergleichen zu realisieren. Angefangen vom HTTP-Client (z.B. Guzzle) bis hin zur Authentification mittels JSON Web Tokens.

PHP-Composer ist ein Dependency-Manager, KEIN Paketmanager
Was ist da überhaupt der Unterschied? Der PHP-Composer ist ein klassischer Dependency-Manager. Es handelt sich also im Prinzip um eine Art Buch, das Bauanleitungen für verschiedene Libraries und Skripte beinhaltet. Will man ein Skript installieren, wird es in der Regel vom jeweiligen GitHub-Repository geladen.

Tutorial: So installierst du den Composer

Die Installation des PHP Composers ist auf Linux- und Windowsmaschinen ebenso möglich, wie in einem Docker-Container. Da die meisten (Web-)Server nach wie vor mit einem Linux-Derivat laufen, schauen wir uns im Folgenden die Installation auf einem Linx-Server an.

Gesamtzeit: 10 Minuten

1.) Systemvoraussetzungen anschauen

PHP Composer stellt bestimmte (rudimentäre) Anforderungen an deinen Server. Die für die aktuelle Version geltenden Anforderungen findest du unter: https://getcomposer.org/doc/00-intro.md

Aktuell (Stand November 2022) sind das z.B:
-> PHP 7.2.5
-> PHP 5.3.2+ (LTS; Composer Version 2.2.x)

2) Installation über das Terminal

Auf einem Linux-Server erfolgt die Installation über die Konsole. Wir loggen uns dazu ganz normal über SSH ein.

Zuerst laden wir dann das Installationsskript des Composer herunter:
php -r "copy('https://getcomposer.org/installer', 'composer-setup.php');"

OPTIONAL: Als nächstes überprüfen wir, ob die Hashsumme des Files passt (es also keine Filecorruption während des Downloads gab):
php -r "if (hash_file('sha384', 'composer-setup.php') === '55ce33d7678c5a611085589f1f3ddf8b3c52d662cd01d4ba75c0ee0459970c2200a51f492d557530c71c15d8dba01eae') { echo 'Installer verified'; } else { echo 'Installer corrupt'; unlink('composer-setup.php'); } echo PHP_EOL;"

Jetzt führen wir mit folgendem Befehl das eigentliche Installationsskript aus:
php composer-setup.php

Das Installationsskript lädt dabei unter anderem die “composer.phar”-Datei in das aktuelle Verzeichnis herunter.

Quelle: https://getcomposer.org/download/

3) Composer.phar verschieben

Um die meisten gängigen Tutorials zu nutzen und nicht immer mit ellenlangen Pfaden beim Ausführen arbeiten zu müssen, sondern bequem auf den “composer”-Befehl zurückgreifen zu können, verschieben wir die Composer.phar-Datei in den PATH:
sudo mv composer.phar /usr/local/bin/composer

4) Fertig

Der PHP-Composer ist nun installiert. Du kannst nun Libraries und Skripte mit folgendem Befehl (auf der Konsole) installieren:
$composer require PAKETNAME

Um die Libraries/Skripte in deinem eigenen PHP-Code verfügbar zu machen:
require_once('vendor/autoload.php');
?>

Die Installation des PHP Composer im Video

Video 1: Installation PHP Composer.