Ein Blog über Code, Hardware und Co

Technik und Hardware

Erfahrungsbericht: EufyCam 2C als Überwachungskamera(s)

Oder: Wie ich mein Haus überwache, ohne Strom und Datenkabel verlegen zu müssen.

Um einen Überblick während der Abwesenheit auf dem Grundstück zu gewährleisten, sind moderne und sichere Überwachungssysteme sehr hilfreich. Diese ermöglichen die Kontrolle der Aktivitäten in der unmittelbaren Umgebung des Hauses und informieren dich darüber per Videoaufzeichnung. Die EufyCam 2C ist ein Produkt, welches diese Überwachungskriterien erfüllt. Was genau die Kamera leistet und wo ihre Stärken und Schwächen liegen, wird im Folgenden erläutert.

Wichtige Eigenschaften/Vorteile direkt auf einen Blick:
✅ KEINE Folgekosten durch Abos
✅ Speicherung der Aufnahmen lokal und nicht auf Drittservern
✅ Akkubetrieb - keine Verlegung von Strom- oder Datenkabeln nötig
✅ RTSP-Stream abrufbar
eufy Security eufyCam 2C 2+1, kabellose Überwachungskamera für draußen, 180 Tage Akkuleistung, HD 1080p, IP67 wetterfest, Nachtsicht, Kompatibel mit HomeKit, Doppel-Kamera-Set, gebührenfreie Nutzung
  • FULL HD QUALITÄT: 1080p Auflösung stellt sicher, dass jede Aufnahme kristallklar aufgezeichnet wird. Das 135° Weitwinkelobjektiv garantiert eine glasklare Panoramaansicht - von der Garage bis zur Haustüre ist alles mit dabei.
  • 180 TAGE AKKULAUFZEIT: Ihre Überwachungskamera dient Ihnen nach einem Aufladen ein halbes Jahr lang!
  • TAG UND NACHT: Unsere fortschrittliche Nachtsicht-Technologie garantiert, dass Ihr Zuhause tagsüber und vor allem nachts absolut geschützt ist.
  • PERSONENERKENNUNG: eufyCam 2C erkennt Vögel, Hunde und Blätter im Wind und reduziert falschen Alarm um 95%, damit Sie wirklich nur im richtigen Moment alarmiert werden.
  • ABSOLUT WETTERFEST: Dank der IP67-Wasserschutzklasse hält Ihre eufyCam 2C so gut wie alles aus, Sommerhitze, Regen und sogar den deutschen Winter!

Was ist die EufyCam 2C für eine Kamera?

Die EufyCam 2C ist eine kabellose Überwachungskamera, die sowohl am Tag als auch in der Nacht Bewegungen von Objekten und Personen im Innen- und Außenbereich wahrnimmt. Tagaufnahmen werden in Farbe aufgenommen. Nachtaufnahmen ebenfalls in Farbe oder wahlweise Schwarz-Weiß (durch IR-Sensor). Im Lieferumfang der EufyCam 2C befinden sich zwei schlichte und elegante Kameras, eine HomeBase 2, diverses Befestigungsmaterial, ein USB-Ladekabel mit Netzteil, Netzwerkkabel und eine Bedienungsanleitung. Über eine unauffällige Wandhalterung ist die EufyCam 2C einfach zu montieren. Diese lässt sich dann durch eine manuelle Bewegung in die erforderliche Position bringen.

Lieferumfang:

  • HomeBase 2 (Basisstation mit 16GB Speicher)
  • 2 EufyCams
  • Befestigungsanker
  • Netzteil für die Homebase
  • Netzwerkkabel

Welche Zielgruppe bedient das Gerät?

Zur Zielgruppe der EufyCam 2C gehören Hauseigentümer, die eine private Überwachung von Haus und Grundstück wünschen. Des Weiteren gehören Eltern dazu, die zur Sicherheit bestimmte Innenbereiche überwachen möchten. Auch Selbständige und Freiberufler, die ihre Büroräume vor Diebstahl schützen möchten, sind Nutznießer der EufyCam 2C.

Welchen Einsatzzweck hat es?

Die EufyCam 2C ist eine Kamera, die sowohl für den Indoor- als auch für den Outdoor-Bereich geeignet ist.
Im Außenbereich informiert dich die Kamera darüber, ob unbekannte Personen sich auf dem Grundstück befinden oder was die spielenden Kinder und Haustiere gerade unternehmen.
Aber auch im Innenbereich leistet die EufyCam 2C ihre wertvollen Dienste, wenn es darum geht, die Sicherheit der Kleinkinder zu überwachen.
So können Unbefugte rechtzeitig erkannt und ein Diebstahl von wertvollen Hausgegenständen verhindert werden. Du kannst die Polizei rechtzeitig informieren, ohne dass ein Einbrecher den Verdacht schöpft, ertappt worden zu sein.

✅  Innen und Außen nutzbar

Was leistet die Eufy Security App?

Wird ein Alarm ausgelöst, signalisiert die HomeBase 2 dies auf Wunsch durch ein akustisches Signal. Über ein Smartphone oder Tablet kannst du dir dann das Live-Geschehen ansehen.
Dazu muss die Eufy Security App installiert sein, die es im Google- und Apple Store kostenlos zum Herunterladen gibt. Wird die App gestartet, zeigt sie auf dem Begrüßungsbildschirm bereits die beiden Kameraansichten an.

Besonders Praktisch: Du kannst dich per Push-Mitteilung informieren lassen, sobald eine deiner EufyCams eine Bewegung registriert und dir direkt das Video oder Livebild in der App anschauen – auch unterwegs über das Mobilfunknetz.

Das Hinzufügen weiterer EufyCam 2C Kameras ist an dieser Stelle ebenso möglich, wie überhaupt die gesamten Einstellungen des Systems.

Tippt man auf eine Kameraansicht, gelangt man direkt zur Live-Aufnahme des entsprechenden Raumes oder Außenbereiches in Echtzeit. Du kannst in der App das Nachtlicht der EufyCam 2C Kamera ein- und ausschalten und sogar wechselseitig kommunizieren.

Die EufyCams besitzen ein Mikrofon und einen Lautsprecher. Damit ist die Kommunikation mit einer Person vor der Tür möglich. 

Wenn beispielsweise ein Postbote vor der Tür steht, kannst du ihm mitteilen, wo er das Päckchen abstellen soll. Des Weiteren kann man eine Videosequenz aufnehmen, die dann auf dem Smartphone oder Tablet zusätzlich abgespeichert wird.

Da die EufyCam 2C durch verschiedene Ereignisse ausgelöst wird, bietet die App die Möglichkeit, sich im Nachhinein diese Ereignisse anzuschauen. Die Alarmanlage kann aktiviert werden. Somit wird ein Alarm ausgelöst, wenn ein unbekanntes Objekt durch die Kamera erfasst wurde.
Der Nachtmodus der Kamera kann bei Bedarf auch abgeschaltet werden, wenn ein Innenraum nur am Tage überwacht werden soll.
Die App bietet weitere Einstellmöglichkeiten an, um Feineinstellungen an der Kamera vorzunehmen. So kann das Kamerasystem komplett deaktiviert werden, wenn du zu Hause bist und eine Überwachung überflüssig wird.
Jede angeschlossene EufyCam 2C Kamera kann auch individuell konfiguriert werden.

Damit die Kamera nicht immer Alarm schlägt: Aktivitätsbereiche

Es können bestimmte Aktivitätsbereiche definiert werden, in denen die Kamera nicht überwachen soll. Dies könnte der Bereich einer Toreinfahrt oder ein Straßenbereich mit hohem Verkehrsaufkommen sein. Möchtest du nur die personengesteuerte Überwachung aktiviert haben, lösen Blattbewegungen und andere Störungen die EufyCam 2C Kamera nicht aus.

Ab und an kommt es vor, dass unser Hund die Kamera auslöst. Solange sich das in grenzen hält, ist das ok, ansonsten kann man die Sensitivität jeder Kamera einzeln anpassen, ab wann eine Bewegung als solche erkannt wird und die Aufzeichnung auslöst.

Technische Ausstattung und Hardware

Die Stromversorgung der EufyCam 2C Kamera ist durch einen eingebauten Akku gewährleistet. Bei voller Ladung kann die Kamera bis zu 180 Tage betrieben werden. Eine vollständige Aufladung dauert zirka 4 bis 5 Stunden. Dann ist die Kamera wieder für ein halbes Jahr einsatzfähig. Mit einer Auflösung von 1080p liefert die EufyCam 2C Kamera Full HD Aufnahmen in glasklarer Qualität. Das verbaute 135° Weitwinkelobjektiv liefert eine hochqualitative Panoramaansicht über das gesamte Grundstück. Die EufyCam 2C besitzt die IP67 Wasserschutzklasse. Somit ist sie sommer-, regen- und winterfest. In der Kamera sind Infrarotsensoren, ein Bewegungsmelder, LED-Licht und Zwei-Wege-Audio integriert. Alarmiert wirst du nur in den Fällen, wenn sich tatsächlich ein unbefugtes Objekt in der Nähe des Hauses befindet. Hunde, Vögel und sich im Wind bewegende Blätter führen in den seltensten Fällen zu einem Alarm. Die Steuerung der angeschlossenen Kameras übernimmt die Home Base 2.

StromversorgungEingebauter Akku, bis zu 180 Tage Laufzeit
Aufladedauer (USB)ca. 4-5 Stunden
Auflösung1080p (FullHD)
WinkelWeitwinkel 135 Grad
WasserschutzIP67
NachtsichtDurch IR-Sensoren oder Scheinwerfer
BeleuchtungIntegrierter LED Scheinwerfer
Speicher16GB (in HomeBase)
Audio/Mikrofon2-Wege-Audio integriert
Tabelle: Technische Daten der EufyCam 2C (mit HomeBase 2)

Was ist die Home Base und was macht sie?

Die Steuerung der beiden EufyCam 2C Kameras übernimmt die Home Base 2. Diese ist per LAN mit dem Internet verbunden. Auf diese Art und Weise können die aufgenommenen Videosignale per Smartphone oder Tablet jederzeit abgerufen werden. An der Rückseite befinden sich eine Netzstecker-Buchse, USB-Schnittstelle, LAN-Buchse und ein Lautsprecher. Über WiFi kannst du deine Daten aber auch kabellos an die Home Base 2 übertragen. Die USB-Schnittstelle ermöglicht den Anschluss einer externen Festplatte. Somit hast du die Möglichkeit, deine Daten auch offline abzuspeichern (16GB Speicher sind bereits fest in der Homebase integriert, der Speicher kann über SD-Karten erweitert werden). Diese Variante der Datenspeicherung macht dann Sinn, wenn mal kein Internet zur Verfügung steht oder die Daten keinesfalls in das Internet gelangen sollen. Der Lautsprecher ist erforderlich, da das Gerät 2-Wege-Audio unterstützt.

Wenn alle Einstellungen vorgenommen sind und das System funktioniert, leuchtet die LED blau. Wenn es einen Fehler oder ein Konfigurationsproblem gibt, leuchtet die LED der Homebase rot.

Einzige Akkubetriebene Überwachungskamera, die RTSP-Streams bereitstellt

Ich bin lange auf der Suche nach einer einfachen Lösung für die Kameraüberwachung gewesen, die ohne zusätzliche Strom- und Datenkabel auskommt, und die ich gleichzeitig in mein Smart-Home System einbinden bzw. über die Synology Surveillance Station nutzen kann. Die Surveillance Station ist eine mächtige Verwaltungssoftware für Videoüberwachung, die auf einem Synology NAS läuft.
Für die Einbindung von Kameras müssen dazu von der Kamera standardisierte RTSP-Streams unterstützt werden. Bei Kabelgebundenen Überwachungskameras ist das kein Problem, der Großteil der Geräte unterstützt diesen Standard. Anders – aufgrund des geringfügig erhöhten Stromverbrauchs – bei akkubasierten Überwachungskameras.
Die Ausnahme bildet die EufyCam 2C, die mit Hilfe der Homebase RTSP-Streams unterstützt und damit auch kompatibel zur Synology Surveillance Station ist.
Diese technologische Offenheit ist mir auch deswegen wichtig, damit ich auch dann, wenn der Hersteller die Software/App zur Nutzung der EufyCam einstellen sollte, ich diese trotzdem weiter über RTSP-Streams nutzen kann.

Vor- und Nachteile der EufyCam 2C

Das Übertragen der Daten an eine kostenintensive Cloud ist mit der EufyCam 2C nicht erforderlich, da die Home Base 2 bereits einen internen Speicher von 16 GB integriert hat, der über eine externe Schnittstelle noch erweiterbar ist.

Die EufyCam 2C Kameras sind mit einem Akku ausgestattet und können daher ohne umständliche Verkabelung an jeder beliebigen Stelle montiert werden.
Das erhöht die Flexibilität beim Einsatz der Videoüberwachung. Eingeschränkt wird die Flexibilität lediglich durch die WLAN-Reichweite zur Home Base 2, die auch durch das Vorhandensein dicker Wände weiter reduziert wird. Mit der Home Base 2 kann auch zusätzliches Equipment mit eingebunden werden. So kannst du deine Überwachungsgeräte für eine bessere Kontrolle mit Google Assistent oder Amazon Alexa verbinden. Dem PC-Nutzer steht derzeit noch nicht die Funktionalität der Eufy Security App zur Verfügung. Der Zugriff über einen Internetbrowser ist auch noch nicht möglich. Die EufyCam 2C Kamera leistet keine HDR-Qualität. Verfügst du bereits über ein NAS-System, kannst du die aufgenommenen Daten direkt dort abspeichern. Der Akku der Kameras ist fest verbaut und nicht tauschbar.

Bild: Sporadisch kommt es bei der Wiedergabe von Videos/Streams über das Mobilfunknetz zu Aussetzern.
Vorteile der EufyCam 2CNachteile
AkkubetriebSporadische Verbindungsprobleme über das Mobilfunknetz
Keine Abogebühren oder Cloud notwendigNach jeder Akkuaufladung muss die Kamera manuell neu ausgerichtet werden
Hohe Auflösung (1080p)Moderate WLAN-Reichweite
Komplette Autarkie der Kameras durch Solarpanele möglichWLAN Signale sind störanfällig
Keine Kabel notwendig
Nachtsicht
Tabelle: Vor- und Nachteile der Eufycam 2C.

Die EufyCam und Nachtsicht

Durch eine fortschrittliche Nachtsichttechnologie garantiert dir die Kamera einen 24h Schutz, also sowohl am Tag als auch in der Nacht. Ein eingebautes Infrarot-Licht sorgt im Dunkeln für klare Schwarz-Weiß-Bilder. Wird der integrierte Scheinwerfer aktiviert, sind auch Farbbildaufnahmen mit der EufyCam 2C Kamera in der Nacht möglich.

EufyCam 2C, Eufy Cam 2, EufyCam E – Was sind die Unterschiede?

Die Eufy Cam 2 verfügt über einen verbesserten Sony Sensor, der eine qualitativ höhere Nachtsicht gegenüber der EufyCam 2C und EufyCam E ermöglicht. Bei der Eufy Cam 2 und EufyCam E beträgt die Akkulaufzeit 365 Tage und ist somit doppelt so lang wie bei der EufyCam 2C. Dadurch ist eine längere Betriebsbereitschaft möglich. Die Kameras Eufy Cam 2 und EufyCam 2C verfügen über den IP67-Wasserschutz. Hingegen die EufyCam E nur über den IP65-Wasserschutz und könnte daher bei starken Regengüssen versagen. Bei der EufyCam E ist keine Gesichtserkennung vorgesehen, bei den anderen beiden Modellen ja. Das in der EufyCam 2C verbaute LED-Licht ist bei den anderen beiden Modellen nicht vorhanden. Die Apple Home App funktioniert nicht bei der EufyCam E. Bei den anderen beiden Modellen schon.

Die EufyCams im Vergleich

EigenschaftEufyCam 2CEufyCam 2EufyCam E
Sensor / Auflösung1080p (FullHD), 2K (EufyCam 2C Pro)1080p (FullHD)1080p (Full HD)
StromversorgungAkkuAkkuAkku
Akkulaufzeitbis zu 180 Tagebis zu 365 Tagebis zu 365 Tage
WasserschutzIP67IP67IP65
NachtsichtJa, InfrarotJaJa
PersonenerkennungJaJaJa
LED-ScheinwerferJaNeinNein
Apple-Home-KitJaJa
RTSP-StreamsJaJa
Sichtfeld/Winkel135 Grad140 Grad140 Grad
Speicherplatz16GB (Homebase)16GB (HomeBase)16GB HomeBase
Laufende Kosten?NeinNeinNein
SonstigesDiebstahlalarmDiebstahlalarm, Vorgänger zur EufyCam 2C Pro
Tabelle: EufyCam 2C, EufyCam 2 und EufyCam E im Vergleich.

In der Praxis: Die Kameras passend ausrichten!

Wenn man die Kameras anbringt und ausrichtet, ist es wichtig, dass man ein paar Punkte beachtet. So löst die Bewegungserkennung nicht im gesamten Blickfeld der Kamera aus. Man kann den Bereich der Aktivitätserfassung zwar anpassen, es bleiben aber immer Ränder. Dies sollte man bei der Ausrichtung beachten, sodass nicht unbedingt ein Weg zu neuralgischen Punkten offen bleibt, in dem die Kamera nicht auf Bewegungen reagiert.

Außerdem ist eine wichtige Grundregel zu beachten, um Streit mit den Nachbarn zu vermeiden: Die Kameras dürfen AUSSCHLIEßLICH das eigene Grundstück filmen. Es ist unbedingt darauf zu achten, dass keine Teile eines Nachbargrundstücks mit aufgenommen werden – auch nicht versehentlich!

Infrarot-Scheinwerfer beachten: Damit man immer ein gutes Bild bekommt – auch im Nachtsichtmodus – muss man sich vor Augen führen, wie dieser funktioniert:
Im Nachtsichtmodus wird der zu beobachtende Bereich mit einem Infrarot-Scheinwerfer ausgestrahlt. Dieses Licht ist für das menschliche Auge nicht sichtbar, wohl aber für den Kamerasensor.

So kann es passieren, dass wir denken, wir haben die Kamera gut ausgerichtet, die Nachtsicht aber kaum zu gebrauchen ist, weil die Infrarot-Scheinwerfer zurückgestrahlt werden.

Bild: Überblendete Nachtansicht.

Außerdem: Hinweisschilder anbringen

Wenn man eine Videoüberwachung installiert hat, gibt es in Deutschland einige Punkte, die man auf jeden Fall beachten sollte.

ACHTUNG: Ich bin kein Rechtsexperte, die folgenden Punkte stellen meine Laienmeinung dar.

  • Schilder an Grundstückszugängen, die auf die Videoüberwachung hinweisen
  • KEINE Überwachung des öffentlichen Raumes (Auch nicht der kleinste Zipfel ;))
  • KEINE Überwachung von Nachbargrundstücken (Auch nicht der kleinste Zipfel ;))
Bild: Hinweisschild für Videoüberwachung, im Lieferumfang der EufyCam.

Wichtig ist, dass jeder, der das Grundstück betritt, über die Videoüberwachung informiert wird, bevor er in diese hinein gerät.

Daher habe ich zusätzlich direkt am Eingangstor in den Garten ein weiteres Hinweisschild angebracht:

Bild: Hinweisschild für Videoüberwachung im Garten.

Die WLAN-Reichweite der EufyCam 2C

Auch wenn es z.B. bei Amazon mehrere Bewertungen gibt, die von einer geringen WLAN-Reichweite der Kameras sprechen (die Kameras werden über WLAN mit der Homebase verbunden), so kann ich diese nicht bestätigen.

Bei mir ist die Homebase an einer Seite des Hauses untergebracht, während sich die Kameras an allen Seiten des Hauses befinden. Das WLAN-Signal muss also im schlechtesten Fall einmal durch das ganze Haus. Ich habe bisher nicht einmal ein Verbindungsproblem zwischen Kamera und Homebase feststellen können.

Bild: Darstellung der WLAN-Reichweite meiner am weitesten von der Homebase entfernten EufyCam.

Achtung: WLAN-Signale können gestört werden

Zwar sind kabellose Überwachungskameras grundsätzlich praktisch, die Daten werden verschlüsselt übertragen und der gemeine Einbrecher wird sicherlich bereits durch Beschilderung oder das bloße Vorhandensein von Kameras abgeschreckt.

Trotzdem haben kabellose Kameras einen großen Nachteil: Es liegt in der Natur der Sache, dass sich die Verbindung zur Basisstation stören lässt. Dieses Risiko lässt sich auch nicht abstellen. Auch wenn vermutlich die wenigsten Einbrecher über die entsprechenden Kenntnisse verfügen, so ist es vergleichsweise leicht, die Verbindung der schwachen Sender von Akkukameras mit ihrer Basisstation zu stören.

Ohne Kabel und ohne Aufladen? Den regelmäßigen Ladevorgang sparen

Kling zuerst nach Magie, oder? Dass man für die Nutzung der EufyCam 2C keine Kabel verlegen muss, da diese durch eingebaute Akkus betrieben werden, ist soweit klar. Aber wie kann man jetzt das regelmäßige Abbauen und Aufladen sparen? Wo soll die Energie herkommen?

Von der Sonne: Durchgängiges Laden über ein Solarpanel

Seit kurzem hat . Neben dem Herstellereigenen Modell gibt es im Internet noch zahlreiche weitere Module, die mit der EufyCam 2C zusammen arbeiten sollen – die garantierte Kompatibilität hat man aber natürlich besonders beim Zubehör direkt vom Hersteller Anker.

eufy Security eufyCam Solar Panel, effizientes 2.6W Solarpanel für eufyCam, IP65 Wasserschutzklasse
  • FÜR ALLE EUFYCAMS GEEIGNET: Effiziente Ladeenergie für eufyCam, eufyCam E, eufyCam 2, eufyCam 2 Pro, eufyCam 2C sowie eufyCam 2C Pro.
  • SMARTE SOLARENERGIE: Das hocheffiziente 2,6W Solarpanel stellt sicher, dass auch mit nur wenigen Stunden Sonneneinstrahlung die Überwachungskamera jederzeit einsatzbereit ist.
  • KINDERLEICHTE INSTALLATION: Die Halterung im 360°Winkel inklusive Wandanker garantieren eine mühelose Befestigung in Sekundenschnelle.
  • PRAKTISCHES ZUSATZMATERIAL: Dank dem 4m lange Kabel kann das Solarpanel unter idealer Sonneneinstrahlung positioniert werden und mit der Überwachungskamera verbunden werden. Gleichzeitig sorgt die Kabelspule für Ordnung.
  • IP65 Wasserschutzklasse: Auf alle Wetterlagen gefasst, auch auf den deutschen Winter.

Update Januar 2022: Es läuft.

Ich nutze die EufyCam mittlerweile seit über einem halben Jahr und ich bin nach wie vor von den Geräten überzeugt. Mittlerweile habe ich beide Kameras bereits 1-2 Mal aufladen müssen. Das hat direkt an der Homebase mittels einem USB-Mini-Kabel funktioniert.
Leider muss man die Kamera nach dem Aufladen wieder neu ausrichten, was in der Natur der Konstruktion der Halterung liegt.

Ich habe mittlerweile eine zusätzliche (dritte) EufyCam bestellt, damit ich jede Hausseite passend überwachen kann (Doppelhaushälfte, also 3 “Hausseiten”).
Die Einbindung funktionierte analog zur Einbindung der ersten zwei Kameras problemlos.

Ich habe folgende Einzelkamera ergänzt (das gleiche Modell wie die bereits mitgelieferten):

eufy Security eufyCam 2C, zusätzliche kabellose Sicherheitskamera, für HomeBase 2, 180 Tage Akkulaufzeit, HD Übertragung mit 1080p, ohne monatliche Gebühren
  • FULL HD QUALITÄT: 1080p Auflösung stellt sicher, dass jede Aufnahme kristallklar aufgezeichnet wird. Das 135° Weitwinkelobjektiv garantiert eine glasklare Panoramaansicht - von der Garage bis zur Haustüre ist alles mit dabei.
  • 180 TAGE AKKULAUFZEIT: Ihre Überwachungskamera dient Ihnen nach einem Aufladen ein halbes Jahr lang! 
  • PERSONENERKENNUNG: eufyCam 2C erkennt Vögel, Hunde und Blätter im Wind und reduziert falschen Alarm um 95%, damit Sie wirklich nur im richtigen Moment alarmiert werden. 
  • ABSOLUT WETTERFEST: Dank der IP67-Wasserschutzklasse hält Ihre eufyCam 2C so gut wie alles aus, Sommerhitze, Regen und sogar den deutschen Winter! 
  • BENÖTIGT EUFY SECURITY HOMEBASE 2: Diese zusätzliche eufyCam 2C Sicherheitskamera dient der Erweiterung eines bereits bestehenden Überwachungsnetzwerks und benötigt eine HomeBase 2, um funktionieren zu können. Lediglich die Kamera hat leider ohne HomeBase 2 keine Funktion.

Ein “Test” der EufyCam 2C im Video

Fazit

Das Überwachungssystem EufyCam 2C ist nach dem Entpacken sehr schnell einsatzbereit und funktioniert auch einwandfrei. Das Preis-Leistungsverhältnis dieses Systems ist als sehr gut einzustufen. Die Bild- und Tonqualität sind für den Einsatzzweck der EufyCam 2C absolut ausreichend. Es fallen keine Abo-Gebühren an, denn die aufgezeichneten Daten werden lokal auf der Home Base 2 gespeichert. Entsprechend einem vorhandenen Mauerwerk ist mit Reichweiteeinschränkungen zu rechen. Wenn du die Smartphone-gesteuerte Home-Überwachung bevorzugst, wirst du mit diesem Angebot der EufyCam 2C deine Freude erleben.

Letzte Aktualisierung am 16.06.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  1. Eduard Vieth

    Danke zunächst für den ausführlichen Test. Ich möchte die Eufy 2C an einer DS918 betreiben und habe im Synology Forum gelesen, dass die Kameras dort nicht funktionieren, vermutlich weil kein konstanter Stream geliefert wird und die Cams dann in den Standby Betrieb gehen. Welche Erfahrungen hast du gemacht bzw. kannst du diese Erfahrungen bestätigen?

Schreibe eine Antwort