Ein Blog über Code, Hardware und Co

Finanzen und Einkommen, NAS, Server und Co

Was ist das Chia-Projekt und der Chia-Coin?

Oder: Wie du mit Festplattenspeicher und dank “Proof of Space” Geld verdienen kannst.

Zunächst ist Chia ein neues Blockchain- und Smart-Contract-Projekt. Es gibt jedoch einen großen Unterschied zu bisherigen Projekten: Es müssen keine Ressourcen für das Minen der Coins im klassischen Sinne vergeudet werden. Es reicht, Speicherplatz zur Verfügung zu stellen.

Hinweis: Keine Anlageberatung!
Alle meine Ausführungen bzgl. Geldanlagen und Einkommen stellen ausschließlich meine Erfahrung und allgemeine Informationen dar. Sie sollen keine Beratung durch hierfür qualifizierte Personen ersetzen. Die Informationen stellen keine Anlageberatung oder Kaufempfehlung dar.

Die Phase des Get-Rich-Quick ist vorbei. Der Goldrausch währt noch immer, aber die reale Chance, als Solominer noch Chia-Coins zu erhalten, ist verschwindend gering.

Jan-Dirk Kranz

Das Ziel von Chia

Chia ist vom ehemaligen Entwickler von BitTorrent ins Leben gerufen worden und hat nicht weniger vor, als das “globale Finanz- und Bezahlsystem zu revolutionieren”. So weit so gut. Aber wie stehe die Chancen, dass das wirklich klappt?

Update: Mai 2021
Das Potential und der Hype um Chia scheinen riesig. Das Netzwerk wächst so rasant, dass es als einzelner Farmer kaum mehr möglich ist, mit dem Plotting hinterher zu kommen, um in angemessener Zeit Chia-Coins zu erhalten.
Tipp: In Kürze soll es nativ im Chia-Protokoll möglich sein, in Pools zu farmen.

Chia-Coins sind mittlerweile auch handelbar und werden zu Preisen von 600$ – 1600$ gehandelt.

TL;DR: Proof of Space

Der weitaus größte Anteil an Cryptowährungen und Smart-Contract-Projekten nutzt eine Blockchain. Diese Blockchain wird mit Daten gefüllt (z.B. Smart Contracts) und muss “errechnet” werden. Damit Transaktionen durchgeführt werden, müssen ausreichend Miner an der Blockchain mitrechnen und die Transaktionen verifizieren. Für diese Verifizierung gibt es verschiedene Ansätze. In jedem Fall erhalten die sog. “Miner”, also die “Verifizierer” eine Belohnung für ihre Tätigkeit in Form von Cryptocoins.

AnsatzErklärungVorteileNachteile
Proof-of-WorkDas Ergebnis, z.B. eine Transaktion wird von anderen Teilnehmern des Netzwerkes überprüft und errechnet.
Vereinfacht geht es um das Lösen einer kryptographischen Matheaufgabe. Jeder “Miner”, der diese Aufgabe löst, verifiziert damit das Ergebnis der anderen.
✅ Weit verbreitet
✅ Theoretisch von jeder CPU/GPU leistbar
❌ Extrem Ressourcenhungrig
❌ Verbraucht viel Energie
❌ Ungerechtere Verteilung durch Konzentration von Rechenleistung
❌ Anfälligkeit für sog. 51%-Attacken
Proof-of-StakeWie bei allen “Proof-of-XY” Verfahren geht es um die Verifizierung der Ergebnisse (Transaktionen) anderer.
Der Teilnehmer verifiziert Transaktionen dadurch, dass er eine gewisse Anzahl an Tokens hält. Für das Halten der Tokens werden eine Art “Zinsen” gezahlt, die die Vergütung durch Mining ersetzen.
✅ Wesentlich ressourcenschonender
❌ Bevorzugung “reicher” Teilnehmer
Proof-of-Space /
Proof of Capacity /
Proof of Storage / Proof of Time
Bei Proof-of-Space handelt es sich um einen Prozess, bei dem Netzwerkteilnehmer Transaktionen bestätigen, indem sie zeigen, dass sie Festplattenspeicher zur Verfügung stellen.

Proof of Space als Consensusmethode geht mit Proof-of-Time einher. Proof-of-Time stellt dabei sicher, dass die Generierungszeit von Blocks im Rahmen bleibt.

Proof of Space ist vereinfacht gesagt, dass du Speicher auf deinen Festplatten reservierst. Auf diesem Speicherplatz werden sog. Plots abgelegt, die vorher berechnet werden. Diese Plots enthalten unzählige kryptographische Schlüssel.
Die Blockchain wird stetig um weitere Blocks ergänzt, jeder Block muss dabei aber umgangssprachlich mit einem Schlüssel verifiziert werden. Diese Anforderung eines Schlüssels nennt man “Challenge”.
Die einzelnen Farmer schauen nun in ihren generierten Plots, ob für die Challenge der richtige Schlüssel gespeichert ist. Der Farmer, der einen gültigen Schlüssel vorweist, erhält dann als Belohnung Chia-Coins.
✅ Sehr sparsam was den Energieverbrauch angeht
✅ Mit handelsüblichen Festplatten realisierbar
❌ Farmer muss 24/7 laufen
❌ Plots müssen zunächst zeitintensiv berechnet werden
❌ Hohe Nachfrage nach Festplattenspeicher

Eine neu Blockchain-Programmiersprache: Chialisp

Dem einen oder anderen mag “Lisp” als Familie von Programmiersprachen ein Begriff sein. Ein weiteres Mitglied dieser Familie soll nun Chialisp sein.

Bei Chialisp handelt es sich um eine blockcahin-Programmiersprache, die mächtig, leicht zu testen und sicher ist. Chialisp ist dabei eine Umgebung, die Transaktionen und Smart-Contracts auf der Chia-Blockchain und damit eine ganze Reihe an Anwendungsmöglichkeiten bietet.
Der Große Vorteil ist, dass Anwendungen in der Chia-Umgebung von der Integrität, Sicherheit und Transparenz der Blockchaintransaktionen (Diese sind anonym für Jedermann einsehbar) profitiert

Chia in der Praxis: Farmen statt Minen!

Windows

Schritt 1: Chia-Client installieren und Wallet einrichten

Wie bei den meisten Cryptocoins muss man zum Minen bzw. Farmen zunächst ein Wallet bzw. einen Client installieren. Hier hat das Chia-Projekt jedoch ganze Arbeit geleistet: Die Wallet-Software steht für Nahezu jedes verbreitete Betriebssystem zur Verfügung. Auch Containerlösungen wie Docker werden unterstützt.

Bild: Downloadseite des Chia-Clients.

Wenn der Chia-Client installiert ist, muss ein Wallet bzw. ein Key erstellt werden. Der Chia-Client lässt sich übrigens in vielen verschiedenen Sprachen nutzen.

Bild: Der Chia-Client steht in vielen Sprachen zur Verfügung.

Schritt 2: Computer/Client vorbereiten

Um sinnvoll Chia Farmen (und vorher plotten) zu können, sollten vorher alle notwendigen Laufwerke eingebunden und Verzeichnisse erstellt sein.

Schritt 3: Plots erstellen

Um Chia-Coins farmen zu können, müssen sog. Plots errechnet werden. Das geht direkt aus dem Full-Node, also dem Client heraus.

Bild:

Wir müssen nun auf “Add a Plot” klicken, wenn wir auf dem Client direkt einen Plot erstellen möchten.

Mein Tipp: Du solltest den Full-Node (Farmer).

Schritt 4: Mit dem Netzwerk synchronisieren und Farmen

Tutorial: So kannst du Chia Farmen

Farming mit einem Full-Node

Farming mit Harvestern

Aus der Praxis: Mein Farming-Rig

Bild: Fürs Chia-Farmen braucht man viel Festplattenspeicher.

Chia Farming-Calculator

Nichts ist wichtiger, als sein Investment zu planen und einen ROI zu errechnen. Mit Hilfe eines Farming-Calculators ist das möglich.

Mein Favorit ist der folgende, sehr ausführliche Calculator:
https://chiacalculator.com/

Wie wird sich das chia-Netzwerk entwickeln? Wie wird der Netspace wachsen?

Das ist eine gute Frage, die sich wohl fast alle stellen und über die beispielsweise auf Reddit heiß diskutiert wird.

Schon jetzt sind die meisten Modelle obsolet, teilweise ist der Netspace wöchentlich um 50% gewachsen. Im Schnitt um ca. 40% in der Woche. Natürlich kann dieses Wachstum so nicht weitergehen, es ist aktuell aber kaum möglich als Solo-Farmer mit dem enormen Wachstum mitzuhalten.

Chia auf einem Synology NAS

Natürlich geht das! Und genau so mache ich das 😉
Chia kann entweder (ab den + Modellen) via Docker auf dem NAS laufen, oder aber in einer virtuellen Maschine.
Ich habe z.B. auf meiner DS3018xs eine virtuelle Maschine mit Windows 10 laufen, auf der ein Chia-Client läuft, der mit meinen Plots farmt.
Chia ist in der Linux-Variante (Ubuntu) selbst mit GUI wesentlich performanter als unter Windows 10. Daher nutze ich zum Farmen eine virtuelle Ubuntu-Maschine auf einem NAS. Spätestens seit Chia 1.1.6 ist das nicht nur von der Performance her mehr als zufriedenstellend (der Farmer selbst benötigt wenig Ressourcen), als auch langfristig eine energiesparende Lösung: Das NAS läuft ohnehin 24/7.

Zum Plotting ist ein Synology NAS dagegen nicht geeignet. Die Geräte sind dafür einfach zu leistungsschwach. Also sollte man die geplotteten Plots auf das NAS verschieben und dann dort farmen 😉

Insights: Das Plotting optimieren

Der Plottingprozess errechnet eine unzählige Menge an krytpografischen Zahlenfolgen und speichert diese in sog. plots ab. Diese Plots stellt man dann im Chia-Client ein und farmt damit. Sobald einer der in den eigenen Plots vorgehaltenen Keys auf eine Challenge der Blockchain matcht, winkt ein Reward.
Also wollen wir möglichst schnell möglichst viele Plots erzeugen 😉

Der Plottingprozess besteht dabei aus 4 Phasen:

PhaseErläuterungDauer (in % der Gesamtdauer, ca.)Fortschritt des Gesamtprozesses
1Computing Tables 1-7
In dieser Phase werden die Buckets des Plots erzeugt bzw. in Form von Tabellen errechnet. Dieser Prozess ist CPU-lastig und entspricht ca. 42% des Gesmtprozesses.
29%42%
2Back propagation tables 7 – 121%61%
3Compression of tables 1 – 7 in pairs44%98%
4Write checkpoint tables
Kopiert alle den fertigen Plot vom Temp-Storage an den finalen Speicherort. Im Anschluss werden alle Temp-Files gelöscht.
5%100%
Tabelle: Erläuterung der Chia Plotting-Phasen.

Die Plottinghardware

Ich plotte meine Plots in erster Linie auf einem alten Gaming PC. Nebenher lasse ich noch Plots direkt auf meinem Synology NAS errechnen.
Daraus ergeben sich die folgenden zwei Systeme:

PC:

  • 4 Threads (Intel® Core™ i5-4570)
  • 8GB RAM
  • 500GB SSD-Temp-Storage (SATA6)

Synology NAS:

  • 3 Threads (Intel® Pentium® Prozessor D1508)
  • 6GB RAM
  • 500GB SSD-Temp-Storage (über USB3)

Referenzsystem

  • AMD RYZEN 9 3900X 12-Core 3.8 GHz
  • 32 Gb RAM
  • 2TB NVME SSD Corsair mp600

SystemTime Phase 1Time Phase 2Time Phase 3Time Phase 4Overall-Time
PC
(2 Threads)
Table 1:
136s
Table 2:
1714s
Table 3:
1880s
Table 4:
2460s
Table 5:
2475s
Table 6:
2780s
Table 7:
2180s

Insgesamt:
13623s
(227min)
Table 1:
120s
Table 2:
233s
Table 3:
821s
Table 4:
863s
Table 5:
803s
Table 6:
842s
Table 7:
700s

Insgesamt:
5855s
(98min)
Compressing tables …

1 and 2:
1983s
2 and 3:
2363s
3 and 4:
2242s
4 and 5:
2142s
5 and 6:
2262s
6 and 7:
1852s

Insgesamt:
12848s
(214min)
1123s
(18min)
33450s
(557min)
(9:10min)
PC
(1 Thread)
Synology NAS
Referenzsystem8200s (136min)3900s (65min)7600s (126min)600s (10min)337min (5:30h)
Tabelle: Dauer der Plotgenerierung.

*Das Plotten auf dem Synology NAS hat sich als sehr langwierig und instabil herausgestellt. So konnte ich kein vollständiges Plot errechnen, entweder der Prozess hat vorher mit einem Fehler abgebrochen, oder ich habe ihm abgebrochen, das das ganze NAS instabil geworden ist. Hochgerechnet hätte das Errechnen eines Plots aber ca. 6(!) Tage gedauert.

Ich nutze das NAS nun nur noch als Farmer.

Tools zum Plotting

Die Szene rund um Chia ist sehr aktiv. Auch viele Entwickler steuern ihren Teil bei. So existiert eine stetig wachsende Anzahl an Tools und Scripten die das Plotten optimieren.
Wie machen die meisten Tools das? Ganz einfach. Wie oben gelesen, durchläuft der Plotting-Prozess unterschiedliche Phasen, in denen unterschiedlich viele Ressourcen benötigt werden. Während Phase 1 und 2 z.B. besonders viel temporären Speicherplatz (SSD) benötigen, sind die Phasen 1 und 4 besonders CPU-intensiv.

Verbreitete Tools sind:

Ich nutze den Swar-Chia-Plot-Manager.

Die Tools ermöglichen durch das optimale Timing neuer Plotting-Prozesse nun, dass mehrere Plots parallel erzeugt werden und die Ressourcen des Systems dabei optimal ausgenutzt werden.
So können z.B. auf einem System mit 4 Threads 4 statt 2 Plots parallel (in unterschiedlichen Phasen) erzeugt werden. Auch lassen sich auf 500GB-SSDs, die im Normalfall nur für einen parallel zu erzeugenden Plot genügend temp-Speicher aufweisen, für zwei Plots parallel (in unterschiedlichen Phasen) nutzen.
Ich konnte den Output meines Systems von 4-5 auf 6-8 Plots am Tag steigern.

Weitere Fragen rund um Chia

Kann ich Chia kaufen?

Ja. Seit Anfang Mai 2021 sind Transaktionen im Chia-Netzwerk freigegeben. Damit ergibt sich automatisch auch eine Kaufmöglichkeit.
Aktuell wird Chia jedoch nur auf wenigen Börsen gehandelt.
Der Markteinstieg erfolgte zu seinem sagenhaften Preis von 1600 Dollar. Mittlerweile liegt der Preis (Stand 05. Mai 2021) bei ca. 600 Dollar.

Wo kann ich Chia-Coins kaufen?

Bisher gibt es kaum Börsen, die den Handel mit Chia-Coins ermöglichen, daher ist der Kauf aktuell noch nicht so einfach (Stand Mai 2021).

Wie kann ich in Chia investieren?

Prinzipiell gibt es aktuell (Stand Mai 2021) zwei Möglichkeiten:
1.) Chia coins kaufen
2.) Chia coins farmen

Wo finde ich mehr (technische) Informationen über Chia?

Auf der offiziellen Webseite des Projekts natürlich:
https://www.chia.net/
sowie unter:
https://www.chiaexplorer.com/

Auf welchen Plattformen kann ich Chia nutzen/Farmen?

Hier haben sich die Chia-Entwickler keine Blöße gegeben. Es werden etliche Plattformen unterstützt:

– Windows
– MacOS
– Ubuntu
– CentOS / RedHat
– WSL2
– Amazon Linux2
– Viele andere (https://github.com/Chia-Network/chia-blockchain/wiki/INSTALL#other-install-methods-and-environments)

Tipp: Wenn du auf einem Windows-Computer plottest, solltest du unbedingt die automatischen Windows-Updates ausschalten (Einstellungen -> Update und Sicherheit -> Erweiterte Optionen -> Updates aussetzen).

Wofür braucht man den temporären Speicher?

Bevor ein Plot zum Farmen genutzt werden kann, muss er zunächst erstellt werden. Dies geschieht im temporären Speicher. Ist der Plot dann erstellt, wird er an den finalen Speicherort verschoben.
Achtung: Die sog. Plots sind im Prinzip auch nur temporär, da sie keinen Reboot der Client-Software geschweige denn des Rechners überdauern. Die Plots müssen nach einem Neustart neu erzeugt werden und benötigen damit erneut den temporären Speicher.

Kann ich auf unterschiedlichen Geräten mit einem Wallet farmen?

Ja, das geht. Du must lediglich deinen Wallet-Key auf allen deinen Geräten importieren und dann farmen alle Plots auf den unterschiedlichen Geräten auf ein Wallet.
Du kannst auch sog. “Harvester” erstellen. Ein Harvester verbindet sich mit deinem Chia-Full-Node, kann plotten und farmen.
Er muss jedoch nicht die gesamte Blockchain herunterladen und sich mit dem Netzwerk synchronisieren, diese Informationen holt sich der Harvester vom Full-Node.

Kann ich Externe USB-Festplatten verwenden?

Ja, theoretisch geht das. Meiner Erfahrung nach ist das Farmen auf USB-Festplatten überhaupt kein Problem.
Das Plotten auf USB-SSDs ist bei mir jedoch deutlich instabiler als auf internen SATA-SSDs gewesen. Vermutlich liegt das an der hohen I/O-Last.
Im Zweifel solltest du es einfach probieren 😉

Was sind die minimalen Systemanforderungen um Chia-Coins zu farmen?

Die Mindestanforderungen sind exakt die Leistungsdaten eines Raspberry Pi 4:
-> Quad Core CPU mit 1,5Ghz
-> 2GB RAM
-> Python 3.7 oder höher

Zudem sinnvoll ist es, eine SSD mit einer Größe von mindestens 500GB zu haben, da dort das Plotten am schnellsten ist und ein Plot bei der Erstellung ca. 250GB groß werden kann. Auf einer 250GB-SSD schlägt das Plotting in der Regel fehl.

Kann ich in einem CHIA-Pool farmen?

Nein aktuell farmt jeder für sich.
Beim Mining sind Pools, also der Zusammenschluss vieler Miner zu einem großen Pool längst Gang und Gäbe.
Die Chance, einen Block-Reward zu ergattern ist für für einzelne Miner einfach zu gering.
Auch bei Chia nimmt die gesamte Größe des Netzwerkes so rapide zu, dass die Chance für jeden einzelnen, einen Reward zu ergattern, massiv sinkt.
Trotzdem ist das Farmen bisher nicht in Pools möglich, sondern nur jeweils jeder für sich.

Das Chia-Projekt will in Zukunft behutsam Möglichkeiten des Pool-Farmings schaffen, dabei aber sehr behutsam vorgehen. Vor allem mit dem Argument, dass jedes Pooling auch immer zu Zentralisierung im Netzwerk führt.
https://www.chia.net/2020/11/10/pools-in-chia.html

Wo kann ich die aktuellen Stats zum Chia-Netzwerk einsehen?

Das Chia-Projekt verfügt über einen sehr aussagekräftigen Blockexplorer, der eine ganze Reihe an Statistiken über das Netzwerk bereithält und grafisch aufbereitet:
https://www.chiaexplorer.com/
Das Wachstum ist aktuell wirklich gigantisch.

Mein Chia-Client zeigt “Not Synced” bzw. das Syncen dauert ewig. Was kann ich tun?

In der Regel liegt das daran, dass du mit zu wenig anderen Nutzern des Netzwerks, sog. “Peers” verbunden bist. Das Chia-Netzwerk verteilt die Blockchain (wie quasi jedes andere Blockchain-Projekt auch) über das eigene Netzwerk. Du lädst die Blockchain von anderen Nutzern herunter und bietest wieder anderen Nutzern automatisch die Teile der Blockchain zum Download an, die du bereits heruntergeladen hast.

Wichtig ist, dass du den Port 8444 freigegeben und an deinen PC weitergeleitet hast.

Wenn das Syncen bei dir besonders lange dauert, kannst du einzelne peers manuell hinzufügen.
Da bieten sich z.B. folgende Peers an:
North Asia introducer-apne.chia.net:8444
South Asia introducer-apse.chia.net:8444
Western North America: introducer-or.chia.net:8444
Eastern North America introducer-va.chia.net:8444
Europe: introducer-eu.chia.net:8444
And then add these nodes addresses:
North America: node-or.chia.net:8444
Europe: node-eu.chia.net:8444
Asia: node-apne.chia.net:8444

Unter der folgenden URL findest du die IPs der Nodes, die die letzten Blöcke gefunden haben.
Du kannst dich auch mit diesen Peers verbinden um schnell wieder gesynct zu werden:
https://chia.keva.app/

Tipp: Habe etwas Geduld. Mit der Zeit verbindet sich dein Chia-Client mit immer mehr anderen Peers. Die Synchronisation wird dann auch immer schneller.

Kann ich auf SMR-Festplatten plotten?

Klar, theoretisch kann man alles. Praktisch solltest du aber die Finger davon lassen 😉
SMR-Festplatten haben sehr langsame Schreibraten. Da das Plotten besonders schreiblastig ist, dauert es entsprechend länger.
Mit 24+ Stunden solltest du hier auf jeden Fall bei einem K32-Plot rechnen.
Es gibt auch Berichte von Nutzern, bei denen SMR-Platten beim Plottingprozess überhitzt oder abgestürzt sind – das Plotting schlägt in diesem Fall natürlich fehl.

Mein Plot ist invalid

Es kann vorkommen, dass die Berechnung eines Plots fehlschlägt. In diesem Fall wird der Plot im Chia-Client unter “Failed to open (invalid plots)” angezeigt.
Oftmals werden hier auch Plots angezeigt, die auf einer remote-Maschine berechnet und dann über das Netzwerk auf die Farming-Maschine übertragen werden. Das liegt oft daran, dass der Chia-Client bereits versucht den Plot einzulesen bevor dieser vollständig übertragen worden ist.
In diesem Fall hilft es, den Chia-Client neu zu starten.

Wie viele parallele Plots kann ich berechnen?

Das hängt von deiner Hardware, insbesondere dem Temp-Speicher ab.
Zum Zeitpunkt der maximalen Größe benötigt ein Plotting-Prozess ca. 360GB Temp-Speicher. Außerdem benötigt der Plottingprozess 2 Threads und ca. 3GB RAM

Wenn man auf einem Gerät nun mehrere Plots parallel erzeugen will, ergibt sich daraus das folgende Bild:
Mit

Tipp: Es gibt nun einen Trick, wie man trotzdem z.B: zwei Plots parallel auf einem 500GB-SSD-Temp-Speicher erzeugen kann.

Lohnt sich der Einstieg als Solo-Farmer noch?

Die Netzwerkgröße wächst aktuell schier unglaublich und die Wahrscheinlichkeit, einen Block zu finden sinkt für die kleinen Miner/Farmer stündlich.
Aber Trotzdem: Ja. Ich finde der Einstieg lohnt noch immer. Und zwar aus folgenden Gründen:
-> Das Investment ist überschaubar
-> Das Verlustrisiko ebenfalls. Sollte man nichts mehr abbekommen, oder der Chia-Coin wertlos werden, kann man noch immer die HDDs verkaufen oder anderweitig nutzen
-> Das Wachstum der Netzwerks wird sich vermutlich abschwächen
-> Man braucht Geduld: Einmal geplottet müssen die Plots nur noch auf der HDD liegen, die Betriebskosten (Energie) sinken dadurch rapide
-> Sollte chia nicht profitabel sein, kann man auf Storj und Co umsteigen – es gibt auch andere Projekte, bei denen man HDDs nutzen kann
-> Wird chia das einzige Proof-of-Space Blockchain-Projekt bleiben? Ich denke nicht 😉 Es wird vermutlich noch andere Einstiegschancen geben.

Kann ich Chia auf Netzwerklaufwerken Chia plotten und farmen?

Jein. Während das Farming, also das Ablegen von Chia-Plots auf Netzwerkfreigaben und Netzlaufwerken, die sich z.B. auf einem NAS befinden, Gang und Gäbe ist, ist das Plotten auf Netzlaufwerken nicht zu empfehlen.

Zum Einen sind Netzlaufwerke wesentlich langsamer als per SATA oder auch per USB 3 angeschlossene SSD-Laufwerke. Zum anderen habe ich selbst kurz den Test gemacht, eine im NAS befindliche SSD als Netzwerkfreigabe zum Plotten zu verwenden.
Das Ergebnis war kein vollständiger Plot, sondern ein Fehler:

Bei zu starker Auslastung – und das Plotting ist ein sehr I/O-lastiger Prozess – scheint es zu Instabilitäten zu kommen.

Wie lange kann ich mit einer SSD plotten?

Das Plotten ist ein sehr datenintensiver-Prozess. Es werden viele Daten von der SSD gelesen und vor allem geschrieben.
Das Erstellen eines Chia-Plots erzeugt ca. 1,8TB (!) Schreiblast auf einer SSD.
SSDs wiederum sind Flash-Speicher und haben eine begrenzte Schreibleistung, bevor einzelne Zellen und schließlich die ganze SSD ausfällt. Dieser Wert wird als “TBW” (Terabytes Written) bezeichnet.

Bei klassischen-Consumer-SSD im Bereich von 500GB Speicherplatz liegt dieser Wert in der Regel zwischen 150 und 300 TBW.
Das bedeutet, bereits nach dem Plotten von 83 bzw. 160 Plots wären diese SSDs an diese Grenze gelangt – zumindest in der Theorie.
Viele Tests und Erfahrungen von Nutzern haben jedoch gezeigt, dass die meisten SSDs wesentlich länger durchhalten. Oftmals wird vom Faktor 10 gesprochen, einige Nutzer haben jedoch auch schon SSD mit über 9000TBW(!) weiterhin im Einsatz.

Professionelle (und wesentlich teurere) SSDs haben zudem erheblich höhere TBW-Werte, als Consumer-SSD.

Chia und der Sleep-Modus externer Festplatten – ein Problem?

Man liest immer wieder, dass das Farmen auf externen Laufwerken (z.B. über USB) ein Problem sei, da die Festplatten in den Ruhemodus gehen.
Theoretisch ist das wirklich ein Problem. Denn wenn in einem deiner Plots tatsächlich die Lösung zu einer “Challlenge” schlummert, so muss dein Client diese innerhalb von 30 Sekunden einreichen.

Was ist ein Chia Full-Node, Plotter, Farmer und Harvester?

Full Node:
Plotter:
Farmer:
Harvester:

How to Farm Chia im Video

Quellen

  • https://www.chia.net/assets/ChiaGreenPaper.pdf
  • https://github.com/Chia-Network/chia-blockchain/wiki/INSTALL
  • https://www.chiaexplorer.com/
  • https://www.chia.net/2020/11/10/pools-in-chia.html
  • https://www.reddit.com/r/chia/comments/mum0dp/plotting_in_parallel_on_500_gb_temp_drive/
  • https://www.reddit.com/r/chia/comments/mbjwbf/simple_plotting_resource_usage_graph/
  • https://www.reddit.com/r/chia/comments/n08q9j/ssd_endurance_ratings/
  • https://github.com/Chia-Network/chia-blockchain/wiki/Beginners-Guide#how-plots-are-created-and-7-steps-process
  • https://chialinks.com/tools/

Schreibe eine Antwort